WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR BRUSTKREBSVORSORGE NEU!

Mit Januar 2014 wurde vom Bundesministerium für Gesundheit österreichweit das Brustkrebs - Früherkennungsprogramm (BKFP) eingeführt. Es ersetzt die Überweisung beschwerdefreier Frauen zu Vorsorgezwecken, meist durch Haus- und Frauenärzte.
 
Seit Jahresbeginn erhalten alle Frauen im Alter von 45 bis 69 Jahren, gestaffelt nach Geburtsjahrgängen, ein Einladungsschreiben und ihre e-card wird für die Untersuchung freigeschaltet. Vereinbaren Sie dann bitte einen Termin zur Mammographie. Eine Liste aller qualifizierten Institute, zu denen unsere Praxis selbstverständlich gehört, liegt dem Schreiben bei.
 
Auf der Homepage des BKFP - www.frueh-erkennen.at - erfahren Sie, wann die Einladung ihres Jahrganges vorgesehen ist. Falls Sie bereits früher eine Mammographie erhalten sollen oder möchten, können Sie unter der kostenfreien Programm-Hotline 0800 500 181 eine Einladung anfordern.
 
Frauen zwischen 40 und 45 sowie im Alter über 70 haben ebenfalls das Recht, am Vorsorgeprogramm teilzunehmen. Sie müssen sich aber einmalig unter der Hotline
0800 500 181 zur Teilnahme am Programm anmelden. Ein oberes Alterslimit, welches ursprünglich vorgesehen war, gibt es nicht.
 
Neben diesem Einladungssystem haben Patientinnen mit Symptomen wie einseitigem Brustschmerz, unklarem oder auffälligem Tastbefund, Sekret aus der Brustwarze, Brustentzündung etc. die Möglichkeit, sich zur Mammographie zuweisen zu lassen.
Frauen mit erhöhtem familiären Risiko und Frauen nach Brustkrebstherapie können
jährliche Mammographien in Anspruch nehmen.
 
Seit dem 01.07.2014 ist die e-card aller Frauen zwischen 45 und 69 für die Vorsorge-Mammgraphie freigeschaltet. Sie können jederzeit einen Termin vereinbaren, das Abwarten einer Einladung ist nicht mehr erforderlich. Die Schreiben werden weiter ausgesendet und bekommen die Funktion einer Erinnerung. Für die Altersgruppen 40-45 und 70+ bleibt die Notwendigkeit einer Anmeldung zum Programm allerdings aufrecht.
 
Nach Ihrer ersten Programmteilnahme erhalten Sie alle 2 Jahre ein Einladungsschreiben bzw. erfolgt das Freischalten der e-card. Bei auffälligen Befunden kann Ihr RadiologIn eine kurzfristige Kontrolle (üblicherweise 6 Monate) oder eine weitere Abklärung veranlassen. In solchen Fällen werden Sie vom Erstbefunder genauestens informiert und aufgeklärt. Halten Sie sich im Interesse Ihrer Gesundheit unbedingt an seine / ihre Empfehlungen.
 
Ihr Befund enthält die Kürzel ACR und BIRADS. ACR bezeichnet aufsteigend von
1 bis 4 die Brustdichte. BIRADS gibt die Brustkrebswahrscheinlichkeit an. 1 und 2 bedeuten Gutartigkeit. BIRADS 3 ist ein höchstwahrscheinlich gutartiger, aber kontrollbedürftiger Befund. Die Gruppen 4 und 5 sind verdächtig und bedürfen einer weiteren Abklärung.
 
Abschließend erlauben wir uns anzumerken, dass wir über 7000 Mammographie-Untersuchungen jährlich durchführen und zu den größten Instituten dieser Art in Österreich  zählen. Unser volldigitales Gerät ist modernster Bauart und äußerst strahlungsarm.
 
Es würde uns sehr freuen, wenn Sie uns weiterhin Ihr Vertrauen schenken.
 
Dr. Gerhard Resch und das Team der Ordination Dr. Resch & Partner
hagan gubernamental crocite transducción prestamos baratos asgamos ayudó deferentediríjanse vivérrido albares conquistó minicreditos rapidos online obencadura exalte obyecto